Congrès national pour la gestion de la santé en entreprise 2019

Bewegte Achtsamkeit – Wie durch Bewegung Selbstwahrnehmung und Selbstregulierung gestärkt werden (D)

Konrad Wiesendanger, MSc, Directeur général, ergosens


Type de l'intervention: Atelier
Date: Mercredi 28 août 2019
Horaire: 13:30 - 14:30
Saal: B235


Abstract:
Achtsamkeit ist die Bereitschaft, sich selber wahrzunehmen. Selbstwahrnehmung ist die Fähigkeit, Unterschiede wahrzunehmen. Stress entsteht, wenn der objektive Druck zu gross wird oder wenn die Selbstregulation des Menschen durch eine unvollständige Selbstwahrnehmung behindert wird. Bewegte Achtsamkeit fördert die Selbstwahrnehmung und bietet einen wirksamen Zugang zu den eignen Ressourcen. Bewegung ist in diesem Kontext nicht als zielgerichtete Funktion zu verstehen, sondern als ein Prozess, der durch die Sinne wahrnehmbar ist. In einem kurzen Input Referat werden die Zusammenhänge von Stress und Bewegung sowie die Wirkung von bewegter Achtsamkeit auf die Verarbeitung von Stress in Stress-Situationen betrachtet. Im anschliessenden Workshopteil lernen Sie einige effektive Übungen zur Zentrierung bei Stress kennen sowie sogenannte Micromoves, mit denen Sie bewegte Achtsamkeit jederzeit, auch in der Öffentlichkeit, diskret aber wirksam praktizieren können.

<< Retour au programme
keyboard_arrow_up